Mischhaut

face-1146038_1920Mischhaut ist eine Kombination aus normaler und fettiger bzw. trockener und fettiger Haut. Generell ist der fettige Bereich einer Mischhaut immer an der Stirn und an der Nase, während die Wangen trocken sind. Deshalb spricht man auch von der T-Zone, da die Fläche von Stirn und Nase zusammen wie ein “T” aussehen. Wenn man also bei der Pflege der Mischhaut von der T-Zone spricht, ist immer nur die Hautpflege des fettigen Teils der Gesichtshaut gemeint. Genau wie die fettige Haut neigt die Mischhaut in den fettigen Zonen zu Pickeln und Mitessern. Die richtige Pflege ist ein Balanceakt, da die fettigen Zonen eine Pflege für fettige Haut, die trockenen Zonen aber eine Pflege für normale oder trockene Haut benötigen. Generell sollten für die verschiedenen Gesichtsteile nur unterschiedliche Pflegeprodukte verwendet werden, wenn die Mischhaut sehr ausgeprägt ist. Für die durchschnittliche Mischhaut gibt es zum Hauttyp gut abgestimmte Pflegeserien. Reinige Deine Haut morgens und abends mit einer milden Hautreinigungsmittel und einem sanften Peelingdas zur täglichen Anwendung geeignet ist um die Poren zu reinigen, das überschüssige Fett zu entfernen und Hautschüppchen zu lösen. Generell sollte man bei Mischhaut alkoholhaltige Gesichtswasser vermeiden. Für das ganze Gesicht ist es ratsam ein mildes Gesichtswasser zu benutzen. Zusätzlich empfiehlt es sich seiner Haut zweimal in der Woche eine klärende Maske und ein tiefenreinigendes Peeling zu gönnen. Bei fettig-normaler Haut muss genügend Feuchtigkeit erhalten werden, aber gleichzeitig für Trockenheit in den übermäßig glänzenden Bereichen gesorgt werden. Wähle am besten Feuchtigkeitscremes, welche Wasser statt Öl als Basisbestandteil haben und behandel die fettigen Bereiche damit sparsamer. Vor allem der Augenbereich benötigt eine noch intensivere Feuchtigkeitspflege. Auch das Make-up sollte ölfrei sein und den ganzen Tag über Fett absorbieren um vor Hautglanz zu schützen. Zusätzlich kann auf besonders glänzende Stellen eine leichte Lotion aufgetagen werden, die einen natürlich matten Teint verleiht und das Fett absorbiert. Ständiges Nachpudern ist nicht zu empfehlen! Das Puder verbindet sich sonst mit dem Fett zu einer unschönen Schicht, die Bakterien magisch anzieht. Bei akutem Glanz-Alarm sind mattierende Blotting-Papers die richtige Wahl. Sie nehmen das überschüssige Hautfett auf und mattieren auf diese Weise. Hast Du diese gerade nicht zur Hand, tut es auch ein Papiertaschentuch, das für ein paar Sekunden auf die Haut gepresst wird. 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen