Wie wirkt sich Rauchen auf meine Haut aus?

cigarette-666937_1920Dass Rauchen auch schlecht für die Haut ist, ist bekannt. Aber warum?
1 Zigarette verdoppelt den Talgfluss täglich bis 30 Minuten, deshalb sind bei Rauchern
die Poren auch bei trockener Haut meist vergrößert und die Zellteilung verlangsamt sich. Außerdem erhöhrt Rauchen die Konzentration eines bestimmten Enzyms in der Haut. Dieses baut Kollagen und elas­tische Fasern ab – Eiweiße, die der Haut Struktur und Halt geben. Einen zusätzlichen Schaden nehmen die Zellen durch aggressive Sauerstoffmoleküle, deren Zahl sich durch das Rauchen erhöht. So hinterläßt der jahrelange Tabakkonsum Spuren wie große Tränensäcke, schlaffe Wangen, tiefe Falten um Nase und Mund sowie eine fahle Hautfarbe.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen